Club Suizo Costa Blanca

                                       

 

Hunde - Freunde

0727

Die Gruppe trifft sich monatlich, Zeit und Ort nach Absprache
Info:
Bruno & Alice Allemann, Tel. 966 490 434

Inhaltsverzeichnis dieser Seite:

1. Jahresprogramm:
2. Berichte / Fotos
3. Links

Gute Wanderideen nehmen wir gerne entgegen. Nach Rücksprache mit Bruno werden wir rekognos-zieren, damit danach die Wanderung mit der ganzen Gruppe erfolgen kann (Tel./Fax: 966 490 434 oder Movil 615 185 652).

Damit der Organisator nicht jedem einzelnen telefonieren muss, sollte sich jeder, der Interesse an diesen Wanderungen hat, 1 – 2 Tage vorher bei Bruno erkundigen, um die Einzelheiten zu erfahren.

1. Jahresprogramm:
  


2. Berichte / Fotos


Herbstwanderung in die Sierra Bernia am 24. September 2015

Heute Donnerstag, 24. September 2015 hat die 1. Hunde(gruppe)-Wanderung nach dem sehr heissen Sommer wieder stattgefunden. Das Interesse an dieser Wanderung in die Sierra Bernia war sehr erfreulich, waren doch 18 Hunde und 15 Hunde-Freunde mit dabei.

Die Fahrt ging via Benissa die steile Bergstrasse in die Sierra Bernia hinauf. Beim Camping in der Nähe des Refugios wurden die Autos deponiert und eine ganze Hundemeute stieg kläffend aus den Vehikeln. Es war eine Freude zu sehen, wie sich die Vierbeiner, und natürlich auch wir selber, über die Freiheit hoch über dem blauen Meer freuten. Endlich gehört die Küste wieder uns... (Na ja, für die Wirtschaft sind die Touris natürlich sehr wichtig).

Die Rundwanderung dauerte etwa 1 1/2  Stunden mit sehr gemütlichen Schritten. Der Weg führt uns über weiches, hügeliges Gelände mit Sträuchern und Orchideen. Eine Labsal für Geist und Seele. - Am Ausgangspunkt wieder angekommen, wird Essen und Trinken hervorgeholt, und als auch die Hunde genug zu trinken hatten, machten wir es uns gemütlich an mitgebrachten Tischen und Stühlen. Es war ganz toll, wir plauderten,lachten und ich denke, alle waren zufrieden. -


Zum Abschluss gehört natürlich noch der obligate Abschiedstrunk im Refugio. Wir danken allen Hundefreunden, die heute mitgekommen sind. Ich denke, es hat allen Spass gemacht und wir freuen uns schon wieder auf die nächste Hunde-Wanderung, die wir auf Dienstag, den 27. Oktober festgelegt haben. - Also bis zum nächsten Mal und ein kräftiges W a u - W a u!

Fotos ---> hier

Up  ^

:
Wandern am Algar, März 2013 

Wer von der Nachtigall  begrüßt werden möchte, den schweren Duft der Orangenblüten in der Luft liebt und wer die ersten reifen Nisperos entdecken möchte, der muss Ende März ins Algartal fahren. Die Hundefreunde kennen und schätzen diese Wanderstrecke und auch ihre vierbeinigen Begleiter lieben den herrlichen Auslauf und das viele Wasser im  weiten Tal hinter Altea. Nach einer  guten Stunde wandern war Rast und Stärkung angesagt. 13 Hunde freuten sich  über ein Leckerli vom jeweiligen Frauchen bzw. Herrchen. Dann ging es die gleiche  schöne Strecke zurück immer am Algar  entlang, gelegentlich vom Nachtigallengesang begleitet.  Es war schönes Wanderwetter und am Ende lagen die vierbeinigen  Freunde abgetrocknet, ausgetobt und müde an
ihren Plätzen in den Autos.
Ein Plausch bei einer Tasse Kaffee rundete den Tag ab und der Dank geht an die Organisatoren.
 
Christine Nennemann

Up  ^


Wanderung Februar 2013

Ausgehend vom Jalon Fluss in Parcent erwanderte die Gruppe der Hundefreunde die Mandelblüte in diesem Jahr auf einer neuen Route, die Heidi und Kurt ausgesucht hatten. Gleich an der Brücke, unserem Parkplatz, wurden wir eingeladen von diesen bezaubernden rosa Kunstwerken. Die Wanderung führte immer zwischen Flussbett und Plantagen mit Mandelbäumen und Orangenhainen entlang, überquerte die Hauptstraße bei Parcent und schlängelte sich aufwärts durch die blühende Pracht in Richtung Berge, um dann im großen Bogen zum Jalonfluss zurückzukehren. Lang aus- einandergezogen genossen die Wandergruppe und ihre bewegungsfreudige Hundemeute die friedliche Ruhe  auf dem Weg durch diese wunderbare Natur. Wandern ist so gut für die Gesundheit und die Seele öffnet sich bei dieser duftenden Blütenfülle.
 
Christine Nennemann  

Up  ^

 

Wanderung Mandelblüte Jalón 8.2.12 In die Mandelblüte

Alle wollen in die Mandelblüte, wir auch. Auf dem Wege von Calp nach Jalon stimmten uns die vielen blühenden Mandelbäume an der N332 schon auf das bevorstehende Ereignis ein. Am Treff in Jalón gegenüber der Bodega der Cooperativa waren wir dann 8 Personen und 11 tatendurstige Hunde. Leider hatte uns der Wintereinbruch in den letzten Tagen die Sache nicht vorangetrieben und so erwartete uns im Jalóntal ein eher enttäuschendes Blütenerlebnis. Aber Hundefreunde lassen sich nicht entmutigen und gehen mit ihren Vierbeinern trotzdem auf die Suche.

Zunächst am Jalónfluss entlang, ging es dann aber der Wanderroute zum Coll des Rates nach, gemächlich bergan durch die Plantagen. Immer wieder konnten wir blühende Mandelbäume in rosa und weiß entdecken, die im Gegenlicht in der Sonne leuchteten als wollten sie uns für die entgangene Vollblütenpracht entschädigen. Die Sonne begleitete uns und schien an windgeschützten Stellen wunderbar warm. Den Hunden machte der kalte Wind nichts, sie tobten ausgelassen miteinander in den offenen Plantagen und genossen sichtlich den eiskalten Wasserlauf neben dem Weg.

Auf manchen Lachen war Eis, aber das störte sie nicht. An einer Weggabelung oberhalb des Tales machten wir nach etwa einer Stunde Wanderung eine Rast und folgten dann dem Weg zurück nach Jalón. Die Suche nach den Mandelblüten hatte einige andere Gruppen auch auf diese Route geführt und sicher haben nicht nur  wir beschlossen wiederzukommen, wenn die Zeit reif ist, denn dann ist es hier unbeschreiblich schön.

Alice und Bruno einen besonderen Dank für die Organisation, wir und die Hunde sind bei jedem Wetter freudige Wanderer.

 Christine Nennemann

Up  ^

3. Links:

Hunderassen: http://www.hunde.com/hunderassen/welcome.html  

 

Up  ^

END